1. Große Augen und überaus glückliche Gesichter

    Bückeburger DRK beschenkt über 500 Kindergartenkinder

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    BÜCKEBURG (nh). Große Augen bei den Bückeburger Kindergartenkindern, als der DRK gemeinsam mit dem Weihnachtsmann vorfährt und mit Geschenken bepackt die Kleinen besucht. Die konnten es kaum glauben und hatten ganz viele Fragen an den Weihnachtsmann, der von einem bekannten Bückeburger Gesicht verkörpert wurde. Dieser gab sich größte Mühe, alle Fragen zu beantworten. Falls er aber mal keine Antwort parat hatte, machte das aber gar nichts, denn die Kids haben den Mann mit dem roten Anzug und dem weißen Bart so oder so richtig gern. Tumultartig scharten sich die Kinder in der städtischen Kindertagesstätte Unterwallweg um Sven Lampe, Vorsitzender des Bückeburger DRKs, den Weihnachtsmann und Peter Lampe sowie Andreas Biere vom Sozialkreis des Roten Kreuzes. Mit dabei hatten die Rotkreuzler für jedes Kind eine vollbepackte Tüte, gefüllt mit einem Bastelbogen für einen Krankenwagen, Playmobil beziehungsweise für die unter Dreijährigen Seifenblasen, Schokolade, einem Pixi-Buch zur Ersten Hilfe sowie Kinderpflastern. Finanziert wurden die Tüten unter anderem durch die Versteigerungen für United Charity, bei denen bereits Stücke von Micheal Jackson und René Weller unter den Hammer kamen. So konnte Sven Lampe auch dieses Mal Grüße eines Prominenten ausrichten, in diesem Fall Promi-Koch Christian Rach. Der zeigte sich nach dem Gespräch mit Lampe so beeindruckt von dem Engagement des DRKs, dass er für die Kindergärten jeweils zwei seiner Kochbücher und Autogrammkarten spendierte. Insgesamt sieben Kinderbetreuungseinrichtungen aus Bückeburg freuten sich über diese Zuwendung, über 500 Kinder wurden beschenkt. "Ein schöner Tag heute und ein toller Anlass. Eigentlich wären noch mehr Gäste vorgesehen gewesen, doch darauf haben wir aufgrund der Pandemie-Lage verzichtet", so Lampe weiter. Ursprünglich veranstaltet das Bückeburger DRK zu Weihnachten seine große Fahrt mit den Kindern im Zug, diese musste jedoch bereits zum zweiten Mal ausfallen. Doch auch die Alternativveranstaltung in diesem Jahr wurde zum Highlight für die Kids, wenn auch unangefochten der größte Star des Tages der Weihnachtsmann war. Dieser ging in seiner Rolle sichtlich auf, wurde jedoch im Vorfeld auch streng durch den DRK-Vorstand gecastet. "Der Bauch hat überzeugt", scherzt Lampe. Die Kinder waren jedenfalls hin und weg und hörten gar nicht mehr auf, dem Weihnachtsmann Fragen zu stellen, wie "Wo ist dein Schlitten?" und "Wo sind deine Rentiere?". Einige Kinder hatten sogar im Gegenzug kleine Geschenke für den Mann mit dem langen Bart gebastelt. Die gelungene Aktion zauberte sowohl den Beteiligten des DRK als auch den Kindergartenmitarbeitern und dem Bürgermeister Axel Wohlgemuth, der beim Besuch in der städtischen Kindertagesstätte anwesend war, ein Lächeln ins Gesicht. Doch die meiste Freude hatten natürlich die Kinder. Foto: nh

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an