1. Schulgarten wird komplett umgestaltet

    Schulgarten wird komplett umgestaltet IGS Rodenberg führt Projekttage unter dem Motto "Bildung für nachhaltige Entwicklung" durch RODENBERG (jb). Nachhaltigkeit: Mit diesem Begriff beschäftigten sich die Schüler:innen der IGS Rodenberg an drei verschiedenen Projekttagen. So wurde nicht nur der eigene Schulgarten neu gestaltet sondern auch die Zubereitung von nachhaltigem Essen ausprobiert. Vor dem Hintergrund der mittlerweile deutlich sichtbaren Folgen der globalen Klimaveränderungen und der zunehmenden Bedeutung von "Bildung für eine nachhaltige Entwicklung" (BNE)" in der schulischen Bildungsarbeit wurden zahlreich Projekte an der Schule durchgeführt. So besuchte die Jahrgänge 6, 8 und 9 nicht nur der NABU sondern auch Waldexkursionen und Führungen zum Thema "Bedrohte Tierarten" im Zoo Hannover standen auf dem Plan. Doch gerade der Rodenberger Schulgarten erlebte eine komplette Neugestaltung. Seit Jahrzehnten gibt es ihn, dementsprechend waren Sträucher und Bäume sehr hoch gewachsen. Bereits in den Sommerferien machten sich die Lehrer:innen der Schule bereits daran, den Schulgarten so "aufzuräumen", dass die Schüler:innen an diesen Projekttagen Sträucher, Stauden und Gewächse neu einpflanzen konnten und das Wachstum und die spätere Ernte begleiten können. Bei den Jahrgängen 5, 7 und 10 stand hingegen das soziale Miteinander im Vordergrund. So sollten Aktionen und Ausflüge etwas mehr Spaß und Freude in die Klassengemeinschaften bringen, da sich die Klassen im letzten Jahr nur wenig gesehen hatten. Foto: privat BUZ A: Die Klasse 6e beschäftigte sich mit dem Schulgarten und pflanzte neue Sträucher. BUZ B: Bei der Klasse 5c stand die Gemeinschaft im Hochseilgarten im Vordergrund. IGS Rodenberg führt Projekttage "Bildung für nachhaltige Entwicklung" durch

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    RODENBERG (jb). Nachhaltigkeit: Mit diesem Begriff beschäftigten sich die Schüler:innen der IGS Rodenberg an drei verschiedenen Projekttagen. So wurde nicht nur der eigene Schulgarten neu gestaltet sondern auch die Zubereitung von nachhaltigem Essen ausprobiert. Vor dem Hintergrund der mittlerweile deutlich sichtbaren Folgen der globalen Klimaveränderungen und der zunehmenden Bedeutung von "Bildung für eine nachhaltige Entwicklung" (BNE)" in der schulischen Bildungsarbeit wurden zahlreich Projekte an der Schule durchgeführt. So besuchte die Jahrgänge 6, 8 und 9 nicht nur der NABU sondern auch Waldexkursionen und Führungen zum Thema "Bedrohte Tierarten" im Zoo Hannover standen auf dem Plan. Doch gerade der Rodenberger Schulgarten erlebte eine komplette Neugestaltung. Seit Jahrzehnten gibt es ihn, dementsprechend waren Sträucher und Bäume sehr hoch gewachsen. Bereits in den Sommerferien machten sich die Lehrer:innen der Schule bereits daran, den Schulgarten so "aufzuräumen", dass die Schüler:innen an diesen Projekttagen Sträucher, Stauden und Gewächse neu einpflanzen konnten und das Wachstum und die spätere Ernte begleiten können. Bei den Jahrgängen 5, 7 und 10 stand hingegen das soziale Miteinander im Vordergrund. So sollten Aktionen und Ausflüge etwas mehr Spaß und Freude in die Klassengemeinschaften bringen, da sich die Klassen im letzten Jahr nur wenig gesehen hatten. Foto: privat

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an