1. Projekte der Bausaison 2020 auf der A2

    Region wieder betroffen / Landesstraßenbehörde informiert auch im Internet / Behinderungen einplanen

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    Mehr Infos im Internet LANDKREIS (tau). Die Autobahn 2 bleibt auch im kommenden Jahr nicht von weiteren Baustellen verschont. So müssen im Verbreitungsgebiet des Schaumburger Wochenblattes und des Wunstorfer Stadtanzeigers Autofahrer weiterhin mit Behinderungen rechnen, wie die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr mitteilt. Geplant sind Arbeiten in Fahrtrichtung Dortmund zwischen den Anschlussstellen Garbsen und Wunstorf sowie zwischen den Anschlussstellen Bad Eilsen und Rehren in Fahrtrichtung Berlin. Darüber hinaus ist auch die Anschlussstelle Lahe in Fahrtrichtung Dortmund betroffen. Außerdem sind zwei weitere, kleinere Einsätze in Fahrtrichtung Berlin im Bereich der Raststätte Auetal und im Bereich der Anschlussstelle Lauenau vorgesehen. Letztere werden als Wochenendmaßnahmen durchgeführt. Alle Vorhaben befinden sich derzeit noch in der Bauvorbereitung und in Abstimmungsprozessen, so dass derzeit noch keine genauen Angaben über die Art und Dauer der Verkehrseinschränkungen, den genauen Ausführungszeitraum und die Art der Verkehrsführungen gemacht werden können. Ziel ist, alle Vorhaben unter minimaler Bauzeit und unter geringsten Verkehrseinschränkungen abzuwickeln. Das bisherige Tableau ist zum derzeitigen Zeitpunkt auch noch nicht abschließend, da aufgrund einer starken Frostperiode oder anderen unvorhersehbaren Ereignissen weitere Einsätze der Straßenmeisterei dazukommen könnten. Kürzere Arbeitsstellen, in der Regel bis zu drei Tagen, also beispielsweise Ausbesserungsarbeiten, Sanierungsarbeiten, Arbeiten im Rahmen des Betriebsdienstes, erforderliche Reparaturen, Unfallschädenbeseitigungen und Wanderbaustellen, sind während des gesamten Jahres darüber hinaus immer notwendig und nicht zu vermeiden. Diese finden vorwiegend und nach Möglichkeit in den verkehrsärmeren Zeiten oder in Nachtbaustellen statt. Unter der Internetadresse www.a2.niedersachsen.de stellt die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr ab sofort detaillierte Informationen rund um die Autobahn 2 in Niedersachsen bereit. Damit erhalten Verkehrsteilnehmer im Vorfeld der Bausaison 2020 eine feste Informationsquelle, in der jeweils rechtzeitig vor Beginn einer Baumaßnahme Einzelheiten zur Baustellendauer und den erwarteten Behinderungen abrufbar sein werden. Bereits jetzt sind unter dieser Adresse umfangreiche Hintergrundinformationen zu Planungen, Erhaltung und Betrieb sowie weitere Hinweise zu diesem rund 155 Kilometer langen Streckenabschnitt in Niedersachsen verfügbar. Mit der Einrichtung dieser Adresse folgt die Landesbehörde der Ankündigung des niedersächsischen Verkehrsministers Bernd Althusmann, die Öffentlichkeit zu Themen rund um die vielbefahrene A2 verstärkt und umfassend zu informieren. Foto: Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an