1. "Schierscheunengesellschaft" übergibt "Boltenbrücke"

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    AUHAGEN (gi). Zur Fußball-Weltmeisterschaft 2018 hatten fleißige Männerhände an der ehemaligen Schierstraße eine Scheune gebaut. Dort wurde die Idee geboren, auch etwas für die Gemeinde zu tun. Silvester 2017 wurde darüber gesprochen, die "Boltenbrücke" instand zu setzen. Im Oktober 2018 wurde die Idee auf einer SPD-Klausurtagung besprochen und für gutgeheißen. Der Start der Arbeiten begann im Dezember 2018, elf anpackende Männer aus der "Schierscheunengesellschaft" legten los. Das Material bezahlte die Gemeinde, es wurde vom Sägewerk Alder geliefert, ein Notstromaggregat stellte die Firma Lindemann aus Hagenburg. Es musste das Geländer gerichtet und instandgesetzt sowie defekte Stellen geschweißt werden. Es erfolgte eine Neulackierung, 16 neue Felder mit 240 Latten wurden vorab gehobelt und dann ausgetauscht. In Eigenleistung erbrachten die Männer über 160 Stunden ehrenamtliche Tätigkeit. Bürgermeister Heiko Monden freute sich über seine fleißigen Bürger und sagte danke. Die Gemeinde konnte so mindestens 1.500 Euro einsparen. Der Weg ist Teil des europäischen Fernwanderweges Flensburg-Genua. Die Schierscheunengesellschaft will sich aber noch nicht "zur Ruhe setzen". "Wir suchen noch ein neues Projekt", sagte lächelnd Uwe Grabowski. 
Foto: gi

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an