1. Spannung mit Johnny, Goldi und Co.

    Kinder im Jägerhof betreuen Leihhühner / Eier und leckere Hühnerplätzchen gekostet

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    STADTHAGEN (pp). Goldi, Keks, Schneeweißchen, Brownie, Vanessa und Johnny - das sind nicht die Mitglieder einer Kinderbande, sondern die Namen der sechs Leih- Seidenhühner, die die Kinder des Kindergartens Jägerhof vier Wochen lang gefüttert, betreut und genau beobachtet haben. "Als die Hühner gekommen sind, waren unsere Kinder schon total aufgeregt", berichtete Kindergarten-Leiterin Sabine Gorray, die mit ihren Kolleginnen ein Hühnertagebuch geführt hat, an dem sich auch die Kinder mit liebevollen Zeichnungen beteiligten. Insgesamt war die Hühnerzeit voller spannender Ereignisse. Der laut krähende Johnny war täglich der Erste, der den neuen Tag mit seinem Krähen begrüßte. Dann folgte für die Kinder die spannende Frage, wie viele Eier das flauschige Federvieh wohl gelegt haben mochte. Dem Top-Wert von sechs Eiern standen auch enttäuschende Ergebnisse ganz ohne Ei entgegen. "Wir müssen ein Ei in den Stall legen, damit die Hühner nicht enttäuscht sind, dass wir ihnen alle Eier klauen und deshalb nicht mehr legen", regten die Kinder am ersten "eilosen" Tag an. Immerhin schmeckten die aus den frischen Eiern gebackenen Hühnerkekse ja auch ganz besonders lecker. Die Hühner, eine genaue Einweisung sowie Stall, Streu, Futter und sonstiger Hühnerbedarf kamen von der Firma Leihhuhn.de, die auch im nächsten Jahr wiederkommen soll. Möglich gemacht hat das Projekt der Förderverein des Kindergartens mit seiner Unterstützung. 
Foto: pr

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an