1. Pastor Röder fährt nach Masuren und Vilnius

    Studienfahrt nach Polen und Lettland / Deutsche Geschichte und polnische Gegenwart erleben

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    BÜCKEBURG (nh). Schon einmal mit einem Schiff über Berge gefahren? Nein, in Masuren ist es möglich. Von Osterode/Ostroda bis Elbing/Elblag fahren Schiffe zumeist durch den Oberlandkanal, wenn aber ein Hügel im Weg steht, geht es auf Schienen über diesen bis hin zum nächsten Wasser. Eine solche Fahrt steht mit auf dem Programm der nächsten Studienfahrt, die Pastor i.R. Ingo Röder im September anbietet. Vom 2. bis zum 12. September geht es durch Masuren auf den Spuren deutscher Geschichte und polnischer Gegenwart. In Allenstein/Olsztyn wird übernachtet und von dort aus werden die masurische Landschaft mit ihren schönen Seen, die Frische Nehrung mit der Kirchenfestung Frauenburg sowie Städte wie Danzig, Marienburg oder Nikkolaiken besucht. Die Anreise führt über Stettin mit Übernachtung und Besichtigung, den Abschluss bildet schließlich die lettische Hauptstadt Vilnius mit der Burg Trakai, bevor es von Klaipeda über Kiel zurück nach Bückeburg geht. Erholsamere Tage wechseln sich ab mit interessanten Besichtigungen von Burgen und Städten, unter ihnen auch der Geburtsort unseres Bückeburger Predigers Johann Gottfried Herder in Mohrungen/Morang. Der Preis pro Person beläuft sich im Doppelzimmer auf 1.689 Euro, er beinhaltet alles Nötige wie Fahrt, Übernachtung mit zwei Mahlzeiten, Seereise nach Kiel, alle Eintritte, Ausflüge mit deutschsprachiger Reiseleitung, Reiserücktrittsversicherung, eine Staakenbootsfahrt und natürlich auch die Schifffahrt auf dem oben beschriebenen Oberlandkanal. Anmeldungen und weitere Informationen bei Pastor i.R.Ingo Röder,Bückeburg, unter 05722/892327. Foto: privat

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an