1. Wie fahrradfreundlich ist unser Schaumburg?

    Jetzt abstimmen beim ADFC-Fahrradklima-Test 2018

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    LANDKREIS (jb). Macht Radfahren in den Schaumburger Städten und Gemeinden Spaß oder ist es eher Stress? Werden Radwege von Falschparkern freigehalten oder nicht? Und wie fühlt sich das Radfahren für Familien mit Kindern an? Diese und noch viele weitere Fragen können von nun an in der Umfrage zum großen ADFC-Fahrradklima-Test 2018 beantwortet werden. Denn der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club ruft gemeinsam mit dem Bundesverkehrsministerium wieder hunderttausende Radfahrerinnen und Radfahrer dazu auf, die Fahrradfreundlichkeit von Städten und Gemeinden zu bewerten - und somit auch im Landkreis Schaumburg. Der Test hilft, Stärken und Schwächen der Radverkehrsförderung zu erkennen. In diesem Jahr ist Familienfreundlichkeit des Radverkehrs das Schwerpunktthema. Bei der Online-Umfrage werden 32 Fragen zur Fahrradfreundlichkeit gestellt. Mehr als 120.000 Bürgerinnen und Bürger haben 2016 mitgemacht und die Situation in über 500 Städten beurteilt. In Schaumburg erreichten allerdings nur Bückeburg und Stadthagen die geforderte Mindestzahl von 50 Teilnehmern. Mit einer Note von 3,5 landete Bückeburg dabei im vorderen Mittelfeld auf Platz 107 von 364 bei den Städten derselben Kategorie. Stadthagen blieb mit einer Note von 4,20 im hinteren Feld auf Platz 308 zurück. Fahrradfreundlichkeit ist ein echter Standortfaktor und ein Synonym für Lebensqualität geworden. Deshalb hat der ADFC Schaumburg versucht in letzter Zeit in Schaumburg einiges für den Radverkehr anzuschieben. Jetzt geht es um die Frage: Kommen die Verbesserungen auch bei den Bürgerinnen und Bürgern an? Was läuft schon gut, was nicht? Der ADFC Schaumburg bitten daher alle Schaumburger sich ein paar Minuten für die Befragung zu nehmen. Die aktuelle Umfrage findet bis zum 30. November über www.fahrradklima- test.de statt. Zudem wird der ADFC Schaumburg an ausgewählten Stellen Papierfragbögen auslegen. Neben der jeweiligen Heimatstadt kann natürlich auch für weitere Nachbarstädte gestimmt werden. Die Ergebnisse werden im Frühjahr 2019 präsentiert. Ausgezeichnet werden die fahrradfreundlichsten Städte und Gemeinden nach sechs Einwohner-Größenklassen sowie diejenigen Städte, die seit der letzten Befragung am stärksten aufgeholt haben. Und übrigens: Neuigkeiten zum Fahrradklima-Test postet der ADFC unter den Hashtags #fkt18 und #radklima auf Facebook und auf Twitter. Radbegeisterte werden gebeten, die Informationen weiter zu verbreiten. Der Test wird umso aussagekräftiger, je mehr Menschen mitmachen.

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an