1. Viel Biss, Konzentration und auch Geduld

    Auf 96 wartet am heutigen Sonnabend eine zähe Partie in Frankfurt / Empfindliche Lücke in der 96-Defensive

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    HANNOVER (bb). Am heutigen Sonnabend um 15.30 muss sich das Team von Hannover 96 in der schwierigen Auswärtspartie gegen den Tabellenvierten Eintracht Frankfurt behaupten. Nach der Heimniederlage gegen Gladbach will 96 nur allzu gern wieder Punkte einsammeln, gegen die Frankfurter muss dazu aber alles stimmen. Das Hinspiel in Hannover war eine äußerst zähe Angelegenheit gegen die unbequemen Gäste aus Hessen. Die glänzten zwar damals auch nicht mit tollem Kombinationsspiel, bremsten Hannover jedoch weitgehend aus und wussten in den entscheidenden Momenten zuzulegen. 1:2 hieß es nach sehr zäher Partie aus Sicht der 96er. Im Schluss-Spurt hatten die Frankfurter den Sieg erzielt.Beide Teams beschritten seitdem einen erfolgreichen Weg. 96 hält reichlich Abstand auf die Abstiegszone, die Frankfurter stießen auf Rang vier vor. Kevin Prince Boateng ordnet das Spiel und besticht durch seine Zweikampfstärke. Vorn ist Sebastian Haller ein bulliger und technisch starker Zentralstürmer. Der quirlige Ante Rebic ist als Zweitstürmer oder offensiver Außen ebenso fix unterwegs wie der ehemalige 96er Marius Wolf. Hannover trifft so auf eine kampfstarke und mittlerweile auch spielerisch ansprechende Elf. Die allerdings, ebenso wie 96, am vergangenen Wochenende leer ausging. Gegen die verbissen und gut organisiert verteidigenden Stuttgarter fiel der Eintracht nicht viel ein. 96 unterlag mit 0:1 derweil ebenso knapp, aber nicht unverdient gegen Gladbach. Die Gladbacher hatten mehr Chancen und wirkten insgesamt geschickter und ausgereifter in ihrem Angriffsspiel. 96 enttäuschte nicht gegen eine stark besetzte Elf, konnte im zweiten Durchgang jedoch nicht so zulegen, um die "Fohlen" in Bedrängnis zu bringen. Gegen Frankfurt reißt nun die Gelbsperre von Salif Sané eine empfindliche Lücke in der 96-Defensive, gerade als Gegenpart für Eintracht-Stürmer Haller. Unwahrscheinlich auch, das Flügelspieler Felix Klaus fit wird. 96 wird viel Biss, Konzentration und Geduld zeigen müssen, um aus Frankfurt zählbares mitzubringen. Foto: bb

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an