1. Schützen bestätigen ihren Chef zum 16. Mal

    Die Grünröcke finden keinen neuen Jugendleiter / Trainingsfleiß zahlt sich allerdings aus

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    HORSTEN (jl). Seit 1986 ist er ununterbrochen im Amt des Vorsitzenden beim Schützenverein Horsten. Daran hat sich auch nach den jüngsten Wahlen nichts geändert: Friedhelm Töhte stellte sich zum 16. Mal zur Verfügung und führt die hiesigen Grünröcke auch in den kommenden zwei Jahren an. Mitglied Heinz Oltrogge dankte ihm für die geleistete Arbeit in den letzten Jahren. Zu den weiteren Ergebnissen: Während Ralf Tölcke Schießsportleiter bleibt, gab Julia Oltrogge nach nunmehr zehn Jahren den Posten der Vize-Schriftführerin ab - und zwar an Christel Kuhnke. Die hatte zuvor erklärt, nicht länger als Jugendleiterin fungieren zu wollen. Der einzige Posten, der an dem Abend ein Knackpunkt blieb: Trotz aufrüttelnder Worte wollte sich niemand finden. Bis Ende April soll eine Lösung gefunden werden, hieß es. Der Mitgliederbestand ist minimal - um ein Mitglied - auf 116 gesunken. Den Rückblick der Schießsportbegeisterten aus Horsten dominierten die zahlreichen Veranstaltungen. Den Titel "Vogelkönig 2017" holte sich nach einem wahren Marathon von fast dreieinhalb Stunden erstmalig Harald Grieger. Zudem wurde um 600 Ostereier, die Königswürde und den "Horster Team Cup"-Pokal geschossen. Letzterer schreibt seit seiner ersten Durchführung 2013 Erfolgsgeschichte. Letztes Jahr nahmen 57 Starter in 19 Mannschaften an dem Wettbewerb für jedermann teil. Die Ausschreibung zur diesjährigen Auflage soll in Kürze folgen. Mit den schießsportlichen Erfolgen zeigte sich Ralf Tölcke zufrieden. "Es wird weiterhin jeden Dienstag fleißig trainiert. Das zahlt sich auch, die Ergebnisse können sich sehen lassen", sagte der Schießsportleiter. Bei den letztjährigen Kreismeisterschaften erzielten die Horster Grünröcke 21 Einzelsiege und mit 11 Mannschaftssiegen sogar zwei mehr als im Vorjahr. Und beim Schießen um das "Apelerner Wappen" stellten sie zum fünften Mal in Folge die Siegermannschaft. Zudem nahmen zahlreiche Schützen erfolgreich an den Landesmeisterschaften in Hannover teil, insgesamt hatten sie 21 Startplätze. Einziger Wermutstropfen: Nach dem Aufstieg in die Bezirksliga ist die erste Mannschaft "Luftgewehr Auflage" im Rundenwettkampf in diesem Jahr wieder abgestiegen. Foto: privat

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an