1. Exten-Rinteln kann sich weiter vom Tabellenende distanzieren

    MTV Auhagen geht mit Schwung in die Partie gegen Empelde / HSG festigt wieder den zweiten Oberliga-Rang

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    LANDKREIS (gr). In der Oberliga läuft für der Herren der HSG Schaumburg-Nord alles wieder nach Plan: Platz zwei hinter dem MTV Großenheidorn wurde letzte Woche Freitag mit einem Sieg gegen den Lehrter SV untermauert. Mit 31:28 gewannen sie das Heimspiel. Nun geht es am morgigen Sonntag um 17 Uhr zum TSV Burgdorf III. Dieser Gegner spielte ebenfalls zuletzt gegen Lehrte, allerdings ein Wochenende zuvor. Am vergangenen Spieltag hatten die Burgdorfer frei und können nun ausgeruht den Tabellenzweiten empfangen. Die Oberliga-Damen der HSG empfangen heute den TUS Jahn Hollenstedt zum Heimspiel um 18 Uhr in der Halle am Sportplatzweg. Die Kontrahenten begegnen sich beinahe auf Augenhöhe, befinden sie sich doch in einer ähnlichen Tabellensituation. Hollenstedt ist Neunter, die HSG Zwölfter. Die Gäste gehen aber mit etwas mehr Sebstbewusstsein in die Partie, weil sie am vergangenen Spieltag gegen den Tabellendritten punkten konnten. Die Schaumburger hingegen haben eine deutliche Niederlage (34:23) beim Ligaprimus aus Hildesheim erlitten. Mit dem nächsten Sieg setzt sich der Landesligist Exten-Rinteln immer weiter vom Tabellenschlusslicht Rohrsen ab. In einem Spiel ohne viele Treffer setzte sich die Handballspielgemeinschaft knapp mit 18:17 gegen die HSG Herrenhäusen/Stöcken durch. Morgen können sie dann dafür sorgen, dass der Abstand auf den MTV Rohrsen weiter anwächst. Im direkten Duell mit dem Letzten können die Spieler den sechsten Saisonsieg einfahren. Anpfiff ist um 17 Uhr in der Halle in der Burgfeldsweide 4. Ausgeruht und mit einem Sieg im Rücken greift der MTV Auhagen morgen wieder in das Geschehen der Damen-Landesliga ein. Um 17 Uhr reisen die Auhägerinnen zum TUS Empelde. Der Tabellensechste hatte ebenfalls spielfrei und davor das Wochenende einen Sieg geholt. Im Duell mit Auhagen wird sich zeigen, wer besser mit dem Schwung arbeiten kann und den nächsten Sieg holt. Die HSG Schaumburg-Nord II tritt in der Regionsoberliga WSL heute um 18.30 Uhr nach einem spielfreien Wochenende beim TUS Empelde an. Empelde hingegen hatte nicht spielfrei und musste sich der HSG Hannover/Stöcken II geschlagen geben (24:22). Es ist ein Duell auf Augenhöhe: Die HSG liegt auf Rang fünf, der TUS auf Platz sieben. In der gleichen Liga unterlag der VfL 1877 Stadthagen im Heimspiel dem TSV Neustadt mit 25:30. Mit einem Sieg im nächsten Spiel könnten sie, wenn alles optimal läuft, sogar noch einen Platz nach oben klettern, von Platz neun auf acht. Dafür müssen die Stadthäger im Heimspiel morgen Nachmittag um 17 Uhr die HF Aerzen schlagen. Durch den Rückzug der dritten Mannschaft der HSG Nienburg ist Aerzen de facto Letzter. Allerdings hatten sie am letzten Spieltag keine Partie zu absolvieren, sodass die Mannschaft frisch auftreten kann.

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an