1. Einsatz gegen Gewalt an Frauen

    Amnesty in Schaumburg zeigt Flagge

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    BÜCKEBURG (jb). In vielen Ländern der Erde sind besonders Frauen von massiven Repressalien und sexueller Gewalt bedroht. Ein Beispiel ist Mexiko, wo willkürliche Verhaftungen und schlimmste Gewalt gegen Frauen durch Polizei und Militär häufig vorkommen. Die Amnesty-Gruppe Schaumburg betreut seit Kurzem die Mexikanerin Verónica Razo, die seit 2011 ohne Gerichtsbeschluss im Gefängnis sitzt und ebenfalls Gewalt dieser Art erleben musste. Grundlage der Haft ist ein durch Folter erzwungenes Geständnis. Amnesty-Gruppen setzen sich für eine schnelle Freilassung von Verónica und eine Bestrafung der folternden Polizisten ein. Am Freitag, dem 9. März und damit einen Tag nach dem Internationalen Frauentag, wird die Gruppe an einem Informationsstand in der Fußgängerzone Bückeburg über diesen und ähnliche Fälle von Gewalt gegen Frauen informieren. Dabei besteht die Gelegenheit, sich mit Briefen und Karten für Verónica Razo einzusetzen.

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an