1. Vorsitzende bleibt am Steuer

    Marina Gellermann beginnt dritte Amtszeit bei den Landfrauen / Viele Ehrungen

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    BAD NENNDORF/RODENBERG (jl). Auf der einen Seite haben die Landfrauen Rodenberg und Umgebung erfreulicherweise 22 Neuzugänge begrüßen können. Damit zählt der Verein jetzt 288 Mitglieder. Auf der anderen Seite war es an der Zeit, langjährige Aktive ziehen zu lassen. Nach mehr als 20 Jahren als Ortsvertrauensfrau in Reinsdorf wurde Jutta Leich bei der Versammlung im Restaurant "L'Orangerie" verabschiedet. Insgesamt war sie 26 Jahre für die Landfrauen aktiv. An ihrer Stelle bestätigten diese nun Marion Gellermann. Zudem legten drei langjährige Besitzinnern ihren Posten nieder: Bärbel Riechers, Ingrid Behme und Sigrid Möller. Letztere wirkte insgesamt 16 Jahre in der Vorstandsarbeit mit, darunter auch vier Jahre als Kassiererin. "Das ist schon eine Superleistung", lobte Vorsitzende Marina Gellermann. Die Wahlen ergaben Veränderungen im Vorstand. Die Wichtigsten: Gellermann steuert das Landfrauen-Schiff auch weitere vier Jahre als Kapitänin, wie sie es selbst formulierte - in ihrer dritten und damit letzten Amtszeit. Neben Elke Wulf steht ihr Kirsten Katurbe neu zur Seite. Als Neuling im Vorstand übernimmt Renate Wüstefeld die Kasse. Die Schriftführung bleibt bei Sabine Oltrogge. Als kooptiertes Mitglied für Aktivitäten arbeitet Christine Riechers mit. Dass die Landfrauen ein rühriges wie reisefreudiges Völkchen sind, bewies Elke Wulf. Sie ließ die letztjährigen Ausflüge Revue passieren. Darunter: ein Landfrauen-Power-Trip nach Barmstedt, wo die gebürtige Rodenbergerin Heike Döpke Bürgermeisterin ist. Die ließ es sich nicht nehmen, die bekannten Gäste durch "ihre" 10.000-Seelen-Stadt zu führen. "Voll im Trend" zu sein, bescheinigte die Kreisvorsitzende Marlies Hasemann den hiesigen Landfrauen. Diese hätten dazu beigetragen, die Mitgliederzahlen des Kreisverbandes zu steigern. Um den Verein aber auch langfristig für die Zukunft zu wappnen, kündigte Gellermann für 2019 eine Erhöhung des Mitgliedsbeitrags an. Dieser liege seit vielen Jahren bei nur 21 Euro - per anno. Zudem werde die Ehrung langjähriger Mitglieder eingeführt. Foto: jl

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an