1. Auch nach 22 Jahren noch nicht amtsmüde

    Hartmut Rohloff erneut als Vorsitzender der Beckedorfer Schützen bestätigt / Keine Experimente bei den Vorstandsposten

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    BECKEDORF (bt). Den Schützenverein Beckedorf gibt es seit 57 Jahren. Seit 22 Jahren heißt der Vereinsvorsitzende Hartmut Rohloff. Und der ist keineswegs amtsmüde. Auf der jüngsten Jahreshauptversammlung des Vereins kandidierte er erneut für den Posten des Vorsitzenden und wurde einstimmig wiedergewählt. Keine Experimente hieß es auch bei den übrigen Posten des geschäftsführenden Vorstandes. Martin Heidorn macht als 2. Vorsitzender weiter, Rolf Bahlmann als Kassierer und Andreas Meyer kümmert sich weiterhin um den Schriftverkehr. Wiederwahl hieß es ebenso für Sportwart Dietmar Schulte. Dieser hatte neben anderen sportlichen Erfolgen eine beständige Leistung der Mannschaft zu verkünden, die am Rundenwettkampf der Landesliga Süd teilnahm. Dort trat sie mit Dominik Engelhardt, Sven-Cedrik Berg, Lydia Melcher, Kai-Viktoria Schirmag, Melanie Donjes, Katja Spring und Christina Melcher an. Zum vierten Mal in fünf Jahren Landesliga Süd holten sich die Beckedorfer Platz 3 im Rundenwettkampf und kehrten mit der Bronzemedaille nach Hause zurück. Zum Schluss des Wettkampfs wurde es bei Punktgleichheit mit dem Team SB Stadthagen II noch einmal knapp. Die Beckedorfer setzten sich durch, da sie den direkten Wettkampf mit Stadthagen für sich entschieden hatten. Erfreuliches und wenig Erfreuliches konnte Jugendleiterin Lydia Melcher vermelden. Zwei Jugendliche, die anfangs noch bei den Kreismeisterschaften mitgemischt hatten, verzichteten auf die weitere Teilnahme. Josephine Fröhlich beteiligt sich seit vier Monaten am Training der Jugendabteilung und lässt die Jugendleiterin hoffnungsvoll in die Zukunft blicken. Mit einer neuen Heizungsanlage, neuen Gardinen an den Fenstern, auf LED umgestellten Leuchtstoffröhren sowie einem neuen Anstrich der Metalltüren haben die Grünröcke ihr Schützenhaus auf Vordermann gebracht. Die notwendig gewordene neue Heizungsanlage hat der Eigentümer des Hauses, die Gemeinde Beckedorf, schnell und unkompliziert einbauen lassen, berichtete der Vereinsvorsitzende. Mit dem Verlauf des Königsschießens zeigte sich Rohloff hoch zufrieden. Die Beteiligung habe nicht nur beim Schießen gestimmt. Ein Schützenfest feiern die Beckedorfer nicht mehr. Bürgermeister Dieter Wall griff dies in seinem Grußwort auf. Der Verzicht auf das Schützenfest und den früher veranstalteten Dämmerschoppen habe den Verein in die zweite Reihe zurücktreten lassen, sagte der Bürgermeister. Die Schützen seien trotzdem ein wesentlicher Bestandteil des Dorflebens und ein seit Jahren stabil geführter Verein. Horst Fröhlich gehört diesem seit vier Jahrzehnten an. Da er durch die Teilnahme an einer Veranstaltung des Schützenbundes bei der Versammlung nicht anwesend war, wird seine Ehrung demnächst nachgeholt. Simone Meyer ehrte der Vorstand für ihre 25-jährige Mitgliedschaft, Oliver Strobel für seine zehnjährige Treue zum Verein. Ein dickes Dankeschön und eine Urkunde gab es ebenfalls für Ursula Rohloff. Sie leitet die Damengruppe seit einem Vierteljahrhundert. Foto: bt

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an