1. Mein Herz ist aus Holz

    Moderne Pelletheizsymsteme neben frischen Pfefferbeißern vom Hofladen

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    RINTELN (ste). Holz ist aus botanischer Sicht das vom Kambium erzeugte, sekundäre Xylem der Samenpflanzen. Wem das zu wissenschaftlich ist, der weiß: Holz ist ein fantastischer Baustoff, hat in der Regel eine wunderschöne Maserung und Färbung, ist gut zu bearbeiten und es eignet sich hervorragend zum Heizen. Wie gut, das weiß insbesondere Peter Franke, Inhaber der Firma "Ackmann" aus Möllenbeck. "Mein Herz ist aus Holz", bekannte er beim Brennholzmarkt und das spiegelte sich auch in seinem Angebot wider. Der Spezialist für Pelletheizsysteme zeigte, wie einfach es heute mit modernen Anlagen ist, mit Pellets zu heizen. Die Politik hat zur Verwirklichung ihrer Klimaschutzziele auch die Heiztechniken in Neubauten im Visier. Der Plan: Ab 2030 sollen keine Heizungen mit fossiler Energie mehr in Neubauten installiert werden. Die Pelletheizung ist da eine Alternative, über die Franke gerne berät. Wenige Meter weiter am Stand des Hofladens von Kampmeiers aus Uchtdorf dreht sich alles um die Wurst: "Die Pfefferbeißer sind die besten überhaupt", schwärmt eine Kundin und lässt sich gleich einen Sack voll einpacken. Doch auch die Hausmacher Wurstspezialitäten in der gut gefüllten Auslage können sich sehen und schmecken lassen. Laut wird es auf der Bühne des Brennholzmarktes. Dort sägt Kai Gerulat mit verschiedenen Kettensägen tolle Kunstwerke aus dem Lärchenholz. Nicht nur für Kinder ein echter Hingucker. Um Brennholz geht es an vielen Stellen auf dem Markt. Komplett fertig geliefert, als Stammholz, das richtige Werkzeug zum Zerkleinern und vieles mehr zum Thema konnte man hier erfahren. Diese Informationen holten sich am Sonntag auch zahlreiche Menschen ein, während es am Samstag bei nasskaltem Wetter eher traurig auf dem Marktplatz und in der Fußgängerzone aussah. Vom Markt profitierten die Rintelner Einzelhändler, die am Sonntag ihre Türen für die Besucher von 13 bis 18 Uhr öffneten. Foto: ste

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an