1. Contest beendet

    "Feiger Akt" boykottiert Wettbewerb

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    NENNDORF (jl). Eigentlich sollte der Video-Contest für Kinder und Jugendliche der Samtgemeinde am Mittwoch pünktlich um 14 Uhr enden und der Sieger offiziell verkündet werden. Aber eben nur eigentlich. Denn der Wettbewerb ist, um es mit den Worten von Samtgemeindebürgermeister Mike Schmidt zu sagen, offenbar "gehackt" worden. Kurz vor dem Ende schnellten auf einmal die "Likes"- gevotet wurde via Facebook - in die Höhe. Und das bei mehreren Clips, sodass Schmidt von einem Boykott ausgeht. Ein Ergebnis um 14 Uhr wäre nicht mehr auswertbar gewesen. "Wir sind zu tiefst erschüttert und fassungslos über diese Tat", schreibt Schmidt in dem sozialen Netzwerk. In einem später veröffentlichten Video sagt er: "Es ging um die Jugendarbeit in unserer Samtgemeinde, deswegen bin ich umso enttäuschter über das, was dort gerade passiert ist, wie man so etwas durch so einen feigen Akt boykottieren kann." Den Contest erklärte er um 11.40 Uhr für beendet und die Kinder- und Jugendfeuerwehr Bad Nenndorf mit bis dato 400 "Gefällt mir"-Stimmen mehr als alle anderen zum Gewinner der 700 Euro. Die anderen fünf Teilnehmer, die sich mitunter spannende Kopf-an-Kopf-Rennen geliefert hatten, setzte er allesamt auf den zweiten Platz - damit keiner einen Nachteil hat. Statt der 500 Euro für den Vize-Sieg soll es nun fünfmal 400 Euro geben. Einziges Problem: Im Topf sind nur 1500 Euro. Deswegen ruft die Samtgemeinde nun zu Spenden auf, die in die vorgestellten Jugendprojekte fließen sollen. "Wir drehen den Spieß um", so Schmidt. Und: "Jetzt zählt es die Gemeinschaft stark zu machen." Wie den Facebook-Kommentaren zu entnehmen ist, haben bereits zahlreiche Bürger die Idee mit einer Überweisung unterstützt. Die Kontonummer lautet: DE90 2555 1480 0550 2005 21, Verwendungszweck: "videocontest".

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an