1. Rettungsschwimmer auf hohem sportlichen Niveau

    Qualifikationsturnier im Bezirk für die Landesentscheide in Nienburg / Viele Sieger bei der Ehrung auf dem Treppchen

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    LANDKREIS (ste). Flink unterwegs waren Schaumburger Rettungsschwimmer bei den Bezirksmeisterschaften des Bezirks Weserbergland im Rintelner Hallenbad. Unter der Veranstaltungsleitung von Pia Marie Kipper von der DLRG Ortsgruppe Bückeburg und Luisa Hansen als Leiterin des Schiedsgerichts aus der OG Lauenau, ließ Wettkampfleiter René Stehlow aus Osterwald die Einzelschwimmer und Mannschaften an den Start gehen. Zahlreiche weitere Schwimm-, Wende- und Zielrichter unterstützten das Leitungsteam. Am Ende konnten sich viele Sieger bei der Ehrung auf dem Treppchen feiern lassen. Beim Kombinierten Schwimmen standen aus Schaumburger Sicht in ihren Altersklassen folgende Schwimmerinnen und Schwimmer auf dem Treppchen: Friederike Möller und Marvin Röbke aus Obernkirchen, Jonas Thiema aus Rinteln, Lea Everding aus Bückeburg, Ben Chytrek aus Rinteln, Liane Meyer aus Obernkirchen, Merlin Biastoch aus Rinteln, Beate Schneider und Aaron Blume aus Bückeburg, Timo Klußmann aus Lauenau, Heba und Ahmad Agha aus Stadthagen, Friederike Bock, Ute Laser, Joachim Grzyb und Jürgen Hansen aus Lauenau, Anna-Louisa Schmeichel aus Obernkirchen, Kira Gonser aus Stadthagen und Felix Everding aus Bückeburg. Manchen von ihnen siegten sogar in mehreren Disziplinen. Bei den Mannschaften siegten in der AK 12 weibliche die Rettungsschwimmerinnen aus Stadthagen, in der AK 12 männlich die Mannschaft aus Obernkirchen, in der AK 13/14 weiblich Obernkirchen, männlich die DLRG Rinteln, AK 15/16 weiblich Obernkirchen, männlich Osterwald, AK 17/18 weiblich Osterwald, männlich Rinteln, in der AK offen weiblich die Schwimmerinnen aus Rinteln, offen männlich siegte Lauenau, AK 170 weiblich Lauenau, AK 200 männlich Lauenau, AK 240 männlich Lauenau. Die Sieger qualifizierten sich automatisch auch für die Landesmeisterschaften im Rettungsschwimmen, die vom 22. bis 25. März in Nienburg stattfinden werden. Foto: privat

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an