1. Verlässliche Ferienbetreuung

    Die Osterferien mit Spiel und Spaß im Kinder- und Jugendzentrum verbringen

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    OBERNKIRCHEN (jb). Die Jugendpflege Obernkirchen bietet wieder eine verlässliche Osterferien-Betreuung im Kinder- und Jugendzentrum an. Vom 19. bis 23. März, die erste Osterferienwoche, sowie vom 26. bis 29. März, die zweite Osterferienwoche, jeweils von 8 bis 14.30 Uhr werden Kinder zwischen 6 und 12 Jahren von einem Team von Jugendring und Jugendpflege betreut: Birgül Barut, Monique Haasler, Gabriele Meier, Lukas Nerge und Susanne Veentjer sind erfahrene Jugendleiter und freuen sich auf zwei entspannt-fröhliche Ferienbetreuungs-Wochen zum Thema "Wir sind die Faultiere". Neben waldpädagogischen Ausflügen in die Natur gibt es ein vielfältiges Programm, bei dem Erholung und die "Entdeckung der Langsamkeit" ausdrücklich erlaubt sind. Dazu gehören zum Beispiel "Meditieren für Faule", "Faultier-Sport" sowie Schaukeln in der Faultier-Hängematte, das Basteln von Faultier-Girlanden und Stoffdruck mit Faultier-Stempeln. Für das leibliche Wohl wird ebenso in kindgerechter Weise gesorgt: Morgens und mittags gibt es gemeinsame, vom Team zubereitete Mahlzeiten und zwischendrin darf auch mal ein Faultier-Cake-Pop oder ein leckerer Blätterkeks genascht werden. Alles nach dem Motto "Heute bin ich mal so eine Mischung zwischen Schlafen und wach... also schwach". Das städtische Jugendzentrum will mit der Ferienbetreuung berufstätige Eltern entlasten und für die Kinder Abwechslung in den Ferien bieten. Die erste Woche (fünf Tage) kostet 30 Euro, die zweite Woche (vier Tage) 24 Euro. Eine Anmeldung ist noch bis zum 1. März möglich, solange Plätze verfügbar sind. Anmeldung und Infos zur verlässlichen Ferienbetreuung bei Jugendpflegerin Susanne Veentjer im Kinder- und Jugendzentrum Obernkirchen unter sveentjer@obernkirchen.de oder zu den Sprechzeiten (Montag bis Donnerstag von 10 bis 12 Uhr und Freitag von 12 bis 16 Uhr) unter 05724/ 68891. Foto: privat

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an