1. Doppelwechsel an der Führungsspitze

    Kurt Milde ist der neue Vorsitzende / Zwei Landesmeistertitel erhalten / Neue Heizung für das Schützenhaus

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    LIEKWEGEN (pp). Bei der Jahreshauptversammlung der Liekweger Schützen hat es einen Doppelwechsel an der vereinsspitze gegeben. Für die bisherige Vorsitzende Ingrid Uhe, die zur Wiederwahl auf eigenen Wunsch nicht zur Verfügung stand, wählte die Versammlung im Schützenhaus einstimmig den bisherigen 2. Vorsitzenden Kurt Milde. Zu dessen Stellvertreter wurde Mark-Oliver Kaemmerer gewählt. Die weiteren Vorstandspositionen bleiben mit Elisabeth Schwanke (Schriftführerin), Christina Aldag (Schatzmeisterin), Kathrin Deppmeier (Sportleiterin), Heidi Deppmeier (Damenleiterin) und Beate Liebschar (Jugendleiterin) unverändert und fest in Damenhand. Ein Dankeschön richtete die scheidende Vorsitzende in ihrem Rückblick an die Gemeinde Nienstädt für die schnelle Entscheidung, im Schützenhaus eine neue Heizungsanlage installieren zu lassen. "Die alte Heizung hat fast fünfmal soviel Gas verbraucht", freute sich Uhe über die Erneuerung. Von teils großen sportlichen Erfolgen berichtete Kathrin Deppmeier. So errang die Sportgewehr-Mannschaft in der Besetzung Beate Liebscher, Elisabeth Schwanke und Silke Thielemann den Landesmeistertitel; in der Einzelwertung erreichte Schwanke in der Damenklasse ebenfalls den Sieg, Liebscher wurde Dritte. An den deutschen Meisterschaften nahmen aus Liekwegen Elisabeth Schwanke und Jürgen Becker teil. Auf langjährige Mitgliedschaften blicken Elfriede und Richard Kallmeier sowie Kurt Milde (40 Jahre), Jörg Gewers (25 Jahre), sowie Marlis Girrulat, Madeleine Chevallier-Palm, Achim Palm, Felix Schwanke und Brunhilde Wollenhaupt zurück. Die bronzene Verdienstnadel des Kreisschützenverbandes verlieh KSV-Vorstandsmitglied Günther Kaspar an Sven Steiner für dessen Einsatz beim Jugend- und Bogenschießen. Foto: pp

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an