1. "C-Abi-Sino Royal" beim Abi-Kulturabend

    Glücksrad bestimmte über die Reihenfolge des Programms / Aufwändig vorbereiteter Abend ist erneut voller Erfolg

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    RINTELN (ste). Jahr für Jahr stellt der Abi-Kulturabend den Höhepunkt eines Schuljahres dar, insbesondere auch deshalb, weil sich die Abiturientinnen und Abiturienten immer wieder gegenseitig übertreffen und einen Kulturabend veranstalten wollen, der den des Vorjahres toppen soll. In diesem Jahr stand alles unter dem Motto des wohl berühmtesten Agenten ihrer Majestät, James Bond. Angelehnt an Casino Royal hieß der Abi-Kulturabend "C-Abi-Sino Royal" und Moderator Max Grimm als James und Marius Spohr als Bond verkörperten den Geheimagent 007 persönlich. Max Grimm wurde gleich zu Beginn von der Decke heruntergelassen und so erntete er erste Beifallsstürme. Als "Bösewicht" machte Maija Groth ihre Sache perfekt. Auch die Musik war eingestimmt auf 007. Mit "Skyfall" wurde der Abend eingeläutet, weitere Bond-Titel folgten. Das Programm selbst wurde in seiner Reihenfolge von einem Glücksrad bestimmt. So zumindest sollte es das Publikum glauben, doch wie im richtigen Leben kann man dem "Glück" auch durch Manipulation auf die Sprünge helfen. "Er ist der Fuchs unter den Poeten!", mit diesem perfekten Wortspiel wurde Florian Fuchs durch die Moderatoren anmoderiert. Seine Texte handelten von der Abi-Kultur und natürlich von Lehrern, darunter dem Kollegen Sturm: "Ein Bio- und Deutschlehrer, gefangen im Körper eines Informatiklehrers!" Der angekündigte "heiße Tanga" stellte sich als "heißer Tango" heraus und die angekündigten "800 Gäste" durften zwar bezweifelt werden, doch offiziell war diese Zahl ausgerufen worden; möglicherweise auch, um künftige Jahrgänge daran zu messen. Ganz wie bei "Bond" und seinen waghalsigen Aktionen gab es auch hier Akrobatik von Turnern des Rintelner VTR aus der Abteilung Kunstturnern. Spektakuläre Stunts waren garantiert. Das Männerballett "Der Erlkönig" bot Ausdruckstanz, die Lehrerspiele gaben ein wenig Aufschluss darüber, wie die verschiedenen Typen so ticken. Mit Impro-Theater, Limbo Vorführung und "Wer wird Millionär-Quiz" Lehrer vs. Schüler sollte festgestellt werden, wer denn die Nase vorn hat in der Schule. Videoeinspielungen für den Wettbewerb der Sparkasse Schaumburg wurde eingespielt. Hier kann man voten, welches Video gewinnt. Infos dazu gibt es auch im Blog der Sparkasse Schaumburg. Eine Hiphop Gruppe zeigte sehr anschaulich, wie "Bond Girls" so aussehen müssen, Lehrersketche gab es unter anderem über Maria Rollinger, Thomas Weißbart, Frank Schynol und Frauke Schade. Persönlichkeitsmerkmale wurden überspitzt herausgearbeitet und das Publikum tobte. Fazit: Ein toller Abend, aufwändig vorbereitet, die Messlatte für die kommenden Abi-Kulturabende liegt wieder ein Stück höher! Foto: ste

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an