1. Engelking bekommt Dauereintrittskarte

    Ausgelassener Männerabend gibt einen Vorgeschmack auf das Schützenfest

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    SACHSENHAGEN (gi). Was für eine Stimmung. Es ist Männerabend mit Grünkohl. Und das ist nicht irgendeine "normale" Veranstaltung. Nein, es ist der Auftakt zum Schützenfest mit der Vorstellung der Rottmeister. Bürgermeister Ralf Hantke begrüßte zu dem für die Stadt großen Ereignis Kultusminister Grant Hendrik Tonne (wir berichteten), die Bundestagsabgeordneten Maik Beermann und Marja-Liisa Völlers sowie die "Weltpresse" mit Dr. Jan Peter Wiborg von den Schaumburger Nachrichten und Hans-Heiner Giebel vom Schaumburger Wochenblatt. Zu den rund 150 Gästen gehörten auch die Schützenkönige Gabi Stumm, Nils Malucha und Kai Oliver König. Natürlich gab es fetzige Musik, die Mannen um Kolja Brockmann legten sich kräftig ins Zeug. Durch den Abend führte Major Reinhard Geisler. Er hob die einzigartigen Leistungen von Lars Engelking hervor, der Sachsenhagen verlassen hatte. Hantke und Geisler überreichten Engelking eine Dauereintrittskarte für den Männerabend mit Grünkohl bis zum Jahr 2048. Sicher werden sich einige daran erinnern, dass Engelking beim Männerabend im letzten Jahr durch die Reihen zog und gut zehn Beitrittserklärungen für den "Verein zur Förderung der Musik beim historischen Schützenfest" in Sachsenhagen holte. "Jedes Mitglied ist Gold wert", so sagte es Engelking. Nachrücker für ihn im Festausschuss ist der ehemalige Fahnenträger Nico Brandt. Zu den Rotts: Das V. Rott wird von Lukas Klimke als Rottmeister geführt. Als Würdenträger stellte ihn Rottsprecher Daniel Bergmann vor. Das Rottlokal von Klimke liegt neben dem Rottlokal des Damenrotts. Die stellvertretende Rottsprecherin des Damenrotts, Annika Bergmann, stellte als neue Rottmeisterin Marie Bergmann vor. Auch sie sei in den Bann des Schützenfestes gezogen worden. Der Sprecher von Rott IV war Axel Brösche, er stellte mit großer Leidenschaft "Ebbi" Michael Ebhart als Rottmeister vor. Für das Rott II und III verkündete Sprecher Martin Bergmann Arthur Bast als geeigneten Kandidaten für den Rottmeister, schließlich schickte Rottsprecher Hans-Jürgen Henze für das Rott I Thomas Keil in das Rennen. Es kann nun davon ausgegangen werden, dass alle Schützenfestfreunde schon jetzt die Tage zählen, bis das Schützenfest beginnt. Foto: gi

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an