1. Thomas Hein ist neuer Ortsbrandmeister

    Ernst Overmeyer wird für 60-jährige Mitgliedschaft geehrt / Jedes Jahr das Beste für die Gesamtheit geben

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    WÖLPINGHAUSEN (gi). Elf Jahre lang war Ralf Hermann Ortsbrandmeister von Wölpinghausen. Da er vom Rat der Samtgemeinde ab Oktober 2017 zum Gemeindebrandmeister berufen wurde, musste Hermann aus dem Amt des Ortsbrandmeisters ausscheiden. Zum Nachfolger wurde der bisherige Stellvertreter Thomas Hein gewählt. Von 34 Stimmberechtigten erhielt er 32 Jastimmen, eine Enthaltung und eine Neinstimme. Neuer stellvertretender Ortsbrandmeister ist der bisherige Gruppenführer Björn Wolter, er bekam 33 Jastimmen bei einer Enthaltung. Die Wahlen erfolgten in schriftlicher Abstimmung. Die Einsätze der Wehr im Überblick, in Klammern die Einsätze aus 2016: Brandeinsätze 10 (13), technische Hilfeleistungen 7 (5), Alarmübungen drei (2), BMA-Alarme 7 (4). Zur Wehr gehören 194 Mitglieder (186), davon 14 JF (15) und 11 KF (2). Zweigleisig also noch weiter in der Jugendfeuerwehr tätig, werden die ersten vier Kameraden, die 2006 in die Kinderfeuerwehr eintraten, bei den Aktiven mitmachen: Antigone Wittke, Annika Brandes, Till Bohnhorst und Timo Hermann. Geehrt für 60-jährige Mitgliedschaft im Landesfeuerwehrverband wurden Ernst Overmeyer und Heinz Brinkmann, für 50-jährige passive Mitgliedschaft Heinrich Hasemann, für 40-jährige passive Mitgliedschaft Frank Schrage und für 25-jährige Mitgliedschaft Reinhard Türnau. Befördert wurden Daniel Hohmeier und Lars Pommer zum Oberfeuerwehrmann und Marvin Wolter und Maik Brandes zum Hauptfeuerwehrmann. Abschnittsleiter Schaumburg Nord, Joachim Muth hob die Verdienste von Hermann hervor. Er sei überzeugt, dass die "Neuen" die bisherige gute Arbeit fortsetzen werden. Sie seien alte Feuerwehr-Haudegen. Der stellvertretende Samtgemeindebürgermeister Heiko Monden dankte den Kameraden. "Es ist gut zu wissen, dass wir euch haben", sagte Monden. Pastor Reinhard Zoske hob hervor, dass die aktiven Mitglieder der Feuerwehr jedes Jahr das Beste für die Gesamtheit geben. Bürgermeister Joachim Schwidlinski berichtete über den Erlös aus dem Tombola-Losverkauf auf dem Weihnachtsmarkt. Die Jugendfeuerwehr erhält 250 Euro. Vorgestellt in der Versammlung hatte sich Heiko Tadge, er ist Ausschussvorsitzender Rettungswesen, Feuer- und Katastrophenschutz des Landkreises Schaumburg. Foto: gi

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an