1. Starke Leistungen der Germanen

    Marcel Madretzki und Tim Domine erringen Turniersieg in ihrer Gewichtsklasse

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    APELERN/OLDENBURG (gr). Am vergangenen Sonnabend trafen sich zahlreiche Ju-Jutsuka aus den Niederlanden, Schweden, Dänemark und Deutschland beim traditionellen X-Mas-Turnier in Oldenburg. Mit dabei auch ein Team der Ju-Jutsu-Sparte des TuS Germania Apelern. In der "Disziplin Fighting" errangen sowohl Marcel Madretzki als auch Tim Domine in ihren Gewichtsklassen den Turniersieg und damit Platz eins. Madretzki hatte wenig Mühe, auch gegen einen Sportler aus Hamburg, gegen den es zuletzt nicht so gut lief, gewann er. Domine dominierte in allen Kämpfen. Weder die Konkurrenz aus dem niedersächsischen Landeskader noch die internationale Konkurrenz aus den Niederlanden hatte ihm etwas entgegen zu setzen. Für Dominik Günther war das Turnier eine besondere Herausforderung. Mehrere Verletzungen hatten ihn in der Vergangenheit zurückgeworfen. Mit guten Schlag- und Trittkombinationen zeigte er sich jedoch sehr entschlossen und sicherte sich in seiner Klasse Platz drei. In der "Disziplin Duo" bestätigte das Apelerner Landeskaderteam Eny Domine und Leon Dölz ihre guten Leistungen von den German Open, sie belegten einen hervorragenden zweiten Platz. Nicole Oberlehberg und Sebastian Zwetzschke erreichten bei ihrem ersten Start in dieser Disziplin Platz vier. Auch im Team der Kampfrichter war der TuS vertreten. Nicole Oberlehberg und erstmalig auch Katharina Schweer, weiterhin Sebastian Möller, Spartenleiter der Ju-Jutsu-Abteilung und Sebastian Zwetzschke bewerteten die Kämpfe mit der notwendigen Fachkenntnis. Samira Albin war als Kampfrichter-Assistentin im Einsatz. Foto: privat

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an