1. Langanhaltender Beifall für den scheidenden Ortsbrandmeister

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    WÖLPINGHAUSEN (gi). Für den scheidenden Ortsbrandmeister Ralf Hermann gab es von den Teilnehmern der Hauptversammlung langanhaltenden Beifall. Auch wurde ihm zum Abschied unter anderem eine Fotokollage mit den Fahrzeugen der Ortswehr und ein Präsentkorb überreicht. Eine Laudatio hielt Björn Wolter. "Du hast es geschafft, die Feuerwehr, die Komponente und gar die Samtgemeindefeuerwehr weit über die Grenzen würdig zu vertreten", sagte Wolter. Und das sei nicht nur im blauen Dienstrock geschehen. Der scheidende Ortsbrandmeister habe immer eine besondere Art von Diplomatie bewiesen. Selbst wenn es hart auf hart ging, habe Hermann immer einen Weg für alle gefunden. "Wir entlassen dich mit einem weinenden und einem lachenden Auge. Du bist der Richtige für den Gemeindebrandmeisterposten", so Wolter. Hermann zeigte sich von den Worten sichtlich gerührt, damit hatte er nicht gerechnet. Er war elf Jahre lang Ortsbrandmeister und davor drei Jahre stellvertretender Ortsbrandmeister. Hermann trat im Oktober die Nachfolge des ehemaligen Gemeindebrandmeisters Joachim Muth an, der dieses Amt 16 Jahre lang innehatte. Muth hob die Leistungen von Hermann als Ortsbrandmeister hervor, er wünschte ihm alles Gute. Foto: Fw

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an