1. Zwei Containerbrände

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    NIENSTÄDT (jb). In Nienstädt haben am Neujahrstag und am 2. Januar zwei Container Feuer gefangen, wobei in einem Fall nachweislich vergessene oder abgelegte Feuerwerkskörper für den Brand eines Müllcontainers ursächlich waren. Am 1. Januar musste die Feuerwehr Liekwegen einen Kunststoffmüllcontainer in der Straße Am Schierbach löschen, weil auf dem Deckel des Containers abgebrannte Feuerwerkskörper von Unbekannten deponiert wurden. Die Restglut brannte sich durch den Deckel des Containers und entfachte im Inneren ein Feuer. Am Folgetag brannte dann ein Altkleidercontainer im Schnatwinkel. Um 5 Uhr entdeckte ein vorbeifahrender LKW-Fahrer den Containerbrand, der durch die Feuerwehren Liekwegen, Sülbeck und Kirchhorsten gelöscht wurde. Warum der gut gefüllte Altkleidercontainer Feuer fing, ist bislang ungeklärt. Zwar ist eine Fremdeinwirkung nicht auszuschließen, Hinweise auf eine Straftat oder zu einer genauen Brandursache liegen aber derzeit nicht vor. Der Container und der Inhalt wurden durch das Feuer und die Löscharbeiten zerstört.

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an