1. Heiße Nacht für die Feuerwehr

    Einsatzkräfte verhindern Übergreifen auf ein Wohnhaus / Ursache unbekannt

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    KRANKENHAGEN (ste). Sonntag Morgen, 2.15 Uhr. 100 Feuerwehrleute der Wehren aus Krankenhagen, Rinteln und Umgebung müssen ausrücken, um einen Brand eines Carports zu löschen. Zwei Pkw können nicht mehr rechtzeitig abgelöscht werden und haben jetzt nur noch Schrottwert. Was die Feuerwehren allerdings in der gewohnt professionellen Arbeit schaffen: Ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus kann verhindert werden. Erschwert wurden die Arbeiten dadurch, dass zwei Hydranten offensichtlich wegen eines Wasserrohrbruchs nicht einsatzbereit waren. Tanklöschfahrzeuge mussten daher Wasser zum Einsatzort bringen. Da die Rintelner Drehleiter derzeit in Reparatur ist (SW berichtete), musste eine Ersatzdrehleiter eingesetzt werden. Die ließ sich jedoch aufgrund eines technischen Defektes nicht ausfahren. Die Brandursache steht bislang noch nicht fest.Foto: privat

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an