1. Wie Meditation dabei hilft, das Leben zu meistern

    Kurse und Themenabende im Haus der Edlen Freundschaft

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    BAD NENNDORF (jl). Mit guten Vorsätzen fängt für viele das neue Jahr an. Zum heilsamen Umgang mit diesem Thema, ohne den Mut zu verlieren oder ein schlechtes Gewissen zu haben, bietet der hiesige Mönch Bhante Sukhacitto einen Workshop mit meditativem Austausch an. Termin ist Sonnabend, 6. Januar, von 13.30 bis circa 18 Uhr. "Entschlüsse mit Hingabe und Kraft umzusetzen, ist sehr hilfreich im Leben und in unserer spirituellen Praxis", heißt es in dem Ankündigungstext. Am darauffolgenden Sonntag, 7. Januar, geht es von 9.30 bis circa 17 Uhr unter dem Arbeitstitel "Wie gehe ich mit den Herausforderungen des Lebens um?" weiter. Im geschützten Rahmen von Vertraulichkeit steht die Frage im Mittelpunkt, wie ein jeder mit allen Erfahrungen angemessen umgehen und sie zu innerem Wachstum im Sinne der Buddha-Lehre nutzen kann. Es wird darum gebeten, etwas zum gemeinsamen vegetarischen Mittagessen mitzubringen. Ein Praxiskurs zur Einführung in die Mediation beginnt am 11. Januar. An vier Donnerstagabenden jeweils von 19.30 bis 21.30 Uhr lernen Interessierte, allen voran Anfänger, die Ruhemeditation (Samatha), Einsichtsmeditation (Vipassana), Kontemplation sowie den Einsichtsdialog kennen. Der Januar hält aber noch weitere meditative Highlights bereit. Es ist zwar unmöglich die äußere Welt so zu verändern, dass wir uns nicht mehr ärgern müssen. Mit entsprechenden Reaktionsweisen lassen sich aber innere Stärke und geistiger Frieden finden. Wie, das zeigt ein Themenabend "Die Praxis der friedlichen Akzeptanz" mit dem deutschen Mönch der Tibetischen Tradition Tenzin Peljo am Mittwoch, 17. Januar. Ort der Veranstaltung ist der Pavillon der Curanum-Residenz, Beginn um 19.30 Uhr. Ein Meditationsabend mit der Zen-Meisterin Dagmar Doko Waskönig aus Hannover ist für Mittwoch, 31. Januar, ab 19.30 Uhr, geplant. Im Zentrum steht die Meditation: das Sitzen in Stille, die Konzentration von Körper und Herz/Geist, Zazen genannt. Die Referentin wird an diesem Abend die für den Anfang nötigen methodischen Hinweise geben und die Meditation einleiten. Bis auf den Termin am 17. Januar finden alle Angebote in der "Kalyana Mitta Vihara" (Haus der Edlen Freundschaft) in der Hindenburgstraße 2 statt. Anmeldungen sind per E-Mail unter dhammadialog@gmail.com möglich. Foto: jl

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an