Magazin

×
×

"Nicht auf unsere Kosten" sorgt für ein volles Haus

19.01.2019 | Schaumburger Wochenblatt

Veranstaltung zum Straßenausbaubeitrag stößt auf sehr großes Interesse LINDHORST (bt). Für die Menschen in Baden – Württemberg, die Bürger in Berlin, Hamburg und Bayern sind Straßenausbaubeiträge kein Thema mehr. Diese Länder haben sie abgeschafft. Das Land Niedersachsen ist dabei, sich in dieser Frage neu zu orientieren. Die Landespolitik möchte reformieren, aber nicht aufheben. Die Kommunen können über eine Einführung oder Abschaffung selbst entscheiden. Die Städte Barsinghausen, Northeim, Laatzen, Oldenburg sowie die Landeshauptstadt Hannover und Neustadt am Rübenberge und einige mehr haben der Zahlung solch einer Abgabe inzwischen ein Ende gesetzt. Dies verkündete Tibor Herczeg, Geschäftsführer des Verbands Wohneigentum Niedersachsen, vor rund 170 Zuhörern im rappelvoll gefüllten Saal des Lindhorster Dorfgemeinschaftshauses Hof Gümmer. Die Siedlergemeinschaft Lindhorst und Matthias Hinse, fraktionsloses Mitglied des Gemeinderates und des Samtgemeinderates, hatten unter der Überschrift "Nicht auf unsere Kosten" zu der Veranstaltung eingeladen und waren von der Resonanz überrascht, wie Hinse in seinen Begrüßungsworten verriet. Der Ratsherr berichtete, dass die Gemeinde Lindhorst seit vielen Jahren über eine solche Straßenausbaubeitragssatzung verfüge. Diese sei allerdings noch niemals angewendet worden. Komme es im Zusammenhang mit der beendeten Sanierung einer Gemeindestraße zur Abrechnung der Baumaßnahmen, dann könnten nach den von Hinse eingeholten Informationen "Beträge in Höhe eines Kleinwagens" auf den einzelnen Grundstücksbesitzer zukommen. Die Satzung verpflichte den Eigentümer eines Grundstückes zur Beteiligung an den Sanierungskosten der Straße. Da stelle sich die Frage, was geschehe, wenn jemand, beispielsweise aus Altersgründen oder Arbeitslosigkeit, solch eine fünfstellige Summe nicht aufbringen könne. Das Ratsmitglied trug vor, der Gemeinderat habe im letzten Jahr eine Prioritätenliste aufgestellt, nach der die Sanierung von Gemeindestraße noch in der laufenden Amtsperiode des Rates angegangen werden solle. Dazu gehörten nach den Worten Hinses unter anderem die Südstraße, die Wiesenstraße und die Feldstraße in Lindhorst. "Das löst Angst bei den Leuten aus, die dort wohnen", stellte er fest. Es sei an der Zeit, das Thema "politisch wieder aufzunehmen". In den Fraktionen müsse nachgedacht und insbesondere über Alternativen gesprochen werden. Noch gebe es die Möglichkeit, den Bürger nicht mit solchen Beiträgen zu belasten.

Sportheim erhält jetzt einen Anbau

Sportheim erhält jetzt einen Anbau

16.01.2019 | Schaumburger Wochenblatt

Zahlreiche Ehrungen beim TuS

Preisskat Senioren treffen sich Weltweite Kirche

16.01.2019 | Schaumburger Wochenblatt

"Menschenkenntnis, zusammen mit sehr gesundem Menschenverstand"

09.01.2019 | Schaumburger Wochenblatt

Schiedsmann Helmut Meyer wird feierlich verabschiedet / Birgit Gärtner und Uwe Müller folgen im Amt nach

Fusion nimmt allmählich Gestalt an

Fusion nimmt allmählich Gestalt an

05.01.2019 | Schaumburger Wochenblatt

Ortsfeuerwehren Lüdersfeld und Vornhagen verschmelzen miteinander

TuS Jahn wählt Tonne ist Gastredner Ein Mönch zu Gast

05.01.2019 | Schaumburger Wochenblatt

Die Samtgemeinde Lindhorst steht vor großen finanziellen Herausforderungen

Die Samtgemeinde Lindhorst steht vor großen finanziellen Herausforderungen

29.12.2018 | Schaumburger Wochenblatt

Für Samtgemeindebürgermeister Andreas Günther laufen die letzten Monate seiner achtjährigen Amtszeit

Politiker bringen 15-Millionen- Euro-Etat für 2019 auf den Weg

22.12.2018 | Schaumburger Wochenblatt

Große Investitionsvorhaben erfordern Kreditaufnahme in Höhe von knapp 1,6 Millionen Euro

Bolzplatz wird jetzt deutlich verkleinert

22.12.2018 | Schaumburger Wochenblatt

Kein Fahrschein Hallenbad bleibt zu

22.12.2018 | Schaumburger Wochenblatt

SPD schickt Svenja Edler in das Rennen um das Samtgemeinde-Bürgermeisteramt

SPD schickt Svenja Edler in das Rennen um das Samtgemeinde-Bürgermeisteramt

22.12.2018 | Schaumburger Wochenblatt

Mitgliederversammlung votiert mit 29 von 56 Stimmen für die parteilose Bückeburgerin / Kinderbetreuung im Focus

Weihnachtsgeld für die bolivianische Partnerschule

22.12.2018 | Schaumburger Wochenblatt

Verbindung mit Escuela Primaria San Pedro über 20 Jahre

Die NABU-Streuobstwiese bekommt weiteren Zuwachs

22.12.2018 | Schaumburger Wochenblatt

Alte Sorten von Birne, Apfel und Kirsche gepflanzt

Rock Meets Church

22.12.2018 | Schaumburger Wochenblatt

Als in Deutschland der Kaiser noch Staatsoberhaupt war

Als in Deutschland der Kaiser noch Staatsoberhaupt war

19.12.2018 | Schaumburger Wochenblatt

Kyffhäuserkameradschaft besteht bereits seit 125 Jahren

Adventsfeier Weihnacht auf hoher See

19.12.2018 | Schaumburger Wochenblatt

Gut besuchter Weihnachtsbasar

Gut besuchter Weihnachtsbasar

19.12.2018 | Schaumburger Wochenblatt

Der Knüller: die Tombola / Knapp 300 Schüler beteiligt

Bürgervertretung tagt

05.12.2018 | Schaumburger Wochenblatt

Der TuS lädt die Senioren ein

05.12.2018 | Schaumburger Wochenblatt

Ratscafé TuS lädt die Senioren ein Bürgervertretung tagt

05.12.2018 | Schaumburger Wochenblatt

 

mobro app