1. Wilhelm Riebe einstimmig wieder zum Ortsbrandmeister gewählt

    Die Wettkampfgruppe ist erfolgreich / Die Frauen wollen wieder antreten

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    SCHOHOLTENSEN (us). Das fast abgelaufene Jahr der Ortsfeuerwehr Schoholtensen-Altenhagen ist durch das neue Fahrzeug geprägt gewesen. Stolz zeigte sich Ortsbrandmeister Wilhelm Riebe während der Jahreshauptversammlung im Feuerwehrhaus in Schoholtensen. "Schon kurz nach Indienststellung des neuen Tragkraftspritzenfahrzeugs Wasser wurden wir zu einem brennenden Getreidefeld alarmiert. Schon dabei hat sich das neue Fahrzeug mit dem großen Wassertank bewährt", so Riebe. Insgesamt hatte die Ortsfeuerwehr drei Einsätze mit dem großen Wassertank. Die Aktiven seien inzwischen bereits alle fit im Umgang mit dem neuen TSFW, was auch bei den Wettkämpfen 2017 unter Beweis gestellt wurde. Zum 19. Mal in Folge wurde die Ortsfeuerwehr Schoholtensen-Altenhagen Gemeindemeister. Diesmal holten die beiden Wettkampfgruppen sogar Platz eins und zwei bei den Eimerfestspielen (Wettbewerbe nach den alten Richtlinien) und bei dem Wettbewerben nach den neuen Richtlinien. "Aber 2018 werden die Karten neu gemischt, dann fange alle bei null an", stellte Gruppenführer Christian Wilhelm Riebe fest. Dann werden nämlich völlig neue Wettbewerbsbedingungen zu erfüllen sein. "Davor haben wir aber keine Angst, denn schon immer ging nichts ohne üben und Ehrgeiz", stellte Christian Wilhelm Riebe fest. Die Gruppen seien hoch motiviert. Neben den Gemeindetiteln 2017 verbuchten die Wettkampfgruppen Erfolge auf Kreis- und Bezirksebene, wurden 7. beim Regionalentscheid und nahmen zum dritten Mal in Folge bei den Landeswettbewerben teil. Der Ortsbrandmeister konnte verkünden, dass zwei neue aktive Mitglieder gewonnen wurden. Schließlich wurde der Ortsbrandmeister Wilhelm Riebe einstimmig wiedergewählt. Schriftführer bleibt Arndt Schwiezer und zum neuen Gruppenführer wurde Christian Wilhelm Riebe gewählt, der das Amt bereits kommissarisch ausgeübt hat. Sein Stellvertreter wurde Henning Schütte. Zum Gerätewart wählten die Anwesenden Thorsten Wölgte-Schütte und Pascal Bartelt zu seinem Stellvertreter. Andreas Tegtmeier übernimmt die Aufgaben des Sicherheitsbeauftragten. Am 1. Mai wollen die Feuerwehrleute wandern gehen und außerdem soll 2018 der Hof fertig gepflastert werden. Gespannt sind alle auf das Abschneiden der Damengruppe, die sich kürzlich wiederbelebt hat und seit Wochen kräftig übt für die Teilnahme an den Kuppelcontests in Möllenbeck und Barksen. Foto: us

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an