1. Junge Theologen beginnen ihren Dienst

    Barrierefreie Gottesdienste / Neue Pastoren in der Landeskirche

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    LANDKREIS (di). Christiane Meyer, die im vergangenen Jahr als Mitarbeiterin für das Reformationsjubiläum befristet im Landeskirchenamt in Bückeburg beschäftigt war, nimmt ihren Dienst zur Arbeit als Pastorin in der Kirchengemeinde Seggebruch im Umfang einer halben Stelle auf. Die gebürtige Bückeburgerin hat nach dem Studium der Evangelischen Theologie in Göttingen und Berlin das Vikariat in der Kirchengemeinde Knesebeck durchlaufen. Ab April wird Nora Vollhardt auf einer halben Stelle in der St.-Martini-Kirchengemeinde Stadthagen mitarbeiten. Nach dem Theologie Studium in Göttingen, Tübingen, Edinburgh und Wuppertal und einer sich daran anschließenden halbjährigen Mitarbeit an der Evangelistenschule Johanneum trat sie 2015 ihr Vikariat in der Kirchengemeinde Meerbeck an. Der aus Obernkirchen stammende Felix Nagel wird seinen Dienst als Pastor auf der Pfarrstelle II der Kirchengemeinde Bad Eilsen beginnen. Nach dem Abitur leistete er seinen Zivildienst in der Individualhilfe für Menschen mit Behinderung ab und arbeitete anschließend als Rettungssanitär. Nach einem Studium der Evangelischen Theologie war er Vikar in der Bückeburger Stadtkirchengemeinde. In der Kirchengemeinde Frille wird der in Bückeburg geborene Dominik Storm seinen Dienst als Pastor ab Mai antreten. Nach einem freiwilligen sozialen Jahr auf dem "Dünenhof" in Cuxhagen, studierte er Evangelische Theologie in Krelingen, Leipzig und Heidelberg. Das Vikariat hat er als Gastvikar in der Kirchengemeinde Hoheneggelsen absolviert. Vor dem Dienstantritt in Frille wird Dominik Storm im Rahmen eines dreimonatigen Sondervikariates in einer Willow Creek Gemeinde in Chicago/USA mitarbeiten. Die dortige Kirche hat sich darauf spezialisiert, "barrierefreie" Gottesdienste und soziale Hilfsprojekte für Menschen zu gestalten, die keine Anbindung an Kirche und Glaube haben. Foto: privat

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an