1. Das Jahr 2017 - Eine echte Achterbahnfahrt

    Die Eröffnung des neuen Klinikums / Erhöhung der Abwassergebühr / Wiederbelebung des alten Postgebäudes

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    Im Frühsommer dieses Jahres konnte nach längerer Wartezeit das "Atelier Vielfalt" am Bornemannplatz eröffnet werden. Dort treffen sich je nach Lust und Laune Kreative aus jeglichen Kunstsparten von Malerei bis Bildhauerei. Interessierte, die mitmachen wollen, können jederzeit mit einsteigen. Der monatliche Mietpreis für die Räume wird untereinander aufgeteilt. Die erste Ausstellung der Künstlergemeinschaft fand im Dezember in der Info-Galerie statt. Im Jahr 2018 steht das mittlerweile dritte Barbarossafest an. Das Stadtfest wird vom 15. bis 17. Juni stattfinden, zur Zeit der Fußballweltmeisterschaft. Am 5. März findet die nächste Sitzung aller Beteiligten im Rathaus statt. Es sind noch einige Standortfragen zu klären, zu denen Florian Osthues von der ausführenden Porta Event GmbH bei der ersten Sitzung im November noch keine Angaben machen konnte. Bemängelt wurde von den mitwirkenden Vereinen die Lange Straße, die nur von wenigen Besuchern frequentiert wurde. Noch nicht raus ist auch, ob es diesmal wieder einen Mittelalterlichen Markt auf dem Kirchplatz geben soll. Beim ersten Barbarossafest im Jahr 2014 waren die Aussteller unzufrieden, da nur wenig gekauft wurde. Wenn kein Mittelaltermarkt kommt, soll der Platz zumindest für die Vereinsangebote frei sein. Als Musiker sind in 2018 unter anderen Tone Fish mit dabei. Allgemein werden die Spiele der WM in die Planungen des Barbarossafest mit einbezogen und es soll ein Public Viewing auf dem Marktplatz geben. Die Veranstaltungsreihe "Treff im Stift" unter dem Jahresmotto "Österreich" geht 2018 ins zweite Halbjahr. Der nächste Vortrag findet am Mittwoch, 10. Januar unter dem Titel "Königgrätz 1866 - Entscheidungskampf in einer Jahrhundertfrage" mit Historiker Dr. Hilmar Sack statt. Im Mai wurde beim La Fleche-Parkfest das Sieger-Logo auserkoren: Ein grinsender Dinosaurier für den "Oki-Bergstadtbus", gemalt von Isabell Bonorden. "Oki" fährt nun zusätzlich zu den normalen Buslinien und soll den Nahverkehr unterstützen. Auch neue Haltestellen wurden speziell dafür in Obernkirchen und den Ortsteilen geschaffen. Der Stadtbus ist aufgrund des neuen Klinikums ins Leben gerufen worden und macht die Bürger innerhalb und außerhalb des Stadtkerns wieder mobil. Ende Januar eröffnet an der Neumarktstraße die neue Filiale des Drogeriemarktes Rossmann auf insgesamt 680 Quadratmetern Fläche und einem eigenen Parkplatz. Im neuen Jahr kehrt im alten Postgebäude an der Rathenaustraße wieder etwas Leben ein: Antik- und Trödelhändler Torsten Büsing und sein Sohn Marc übernehmen die alten Räume und nutzen sie als Lager für die Waren aus ihren Haushaltsauflösungen. Die Gastwirtschaft "Berghütte" in Krainhagen hat jüngst einen neuen Pächter. Thilo Hübner und seine Frau übergeben das Zepter an Gastwirtin Rosemarie Waldmann.

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an