1. Bingo-Umweltstiftung fördert das Lusthaus

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    STADTHAGEN (jb). Die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung (NBU) fördert die Sanierung des Lusthauses im Schlossgarten Stadthagen mit 20.000 Euro. Das aus dem Jahre 1573 stammende Gebäude soll im Zuge der Parksanierung renoviert und in seinen ursprünglichen Zustand aus der Zeit der Renaissance versetzt werden. Damit wird die einzigartige Konstellation eines Lusthauses aus dem 16. Jahrhundert, das in einem Teich stehend über eine Brücke begehbar ist, wieder hergestellt. Eine große Überraschung war die im Zuge der Sanierung freigelegte Kassettendecke aus der Entstehungszeit des Gebäudes, die von Sartyren getragen wird. Die Stadt Stadthagen verweist auf den großen Sanierungsaufwand für das Lusthaus. "Es stellte sich heraus, dass das Fachwerk stark beschädigt und teilweise in seiner Stabilität gefährdet ist." Stuftungsgeschäftsführer Karsten Behr freut sich über ein "Gesamtensemble mit einem hohen Wert für Stadthagen und Region, das mit Haussanierung und späterer Schlossparküberarbeitung geschaffen wird." Das Gebäude wird als Café genutzt und soll ebenso wie der Schlosspark öffentlich zugänglich sein. Die Niedersächsische Bingo-Umweltstiftung fördert Umwelt- und Naturschutzprojekte sowie Projekte zugunsten der Entwicklungszusammenarbeit und der Denkmalpflege. Die Stiftung finanziert sich aus der Glückspielabgabe und vor allem aus Einnahmen der Bingo-Umweltlotterie. Weitere Informationen unter www.bingo-umweltstiftung.de.

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an