1. Den Weihnachtsmarkt bei klirrender Kälte besuchen

    Glühwein und Kesselgulasch wärmen / Nikolaus überrascht

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    ROLFSHAGEN. Klirrend kalt, aber trocken ist es am Sonnabend gewesen, genau das richtige Wetter für einen Weihnachtsmarktbesuch. Das sahen auch viele Auetaler so und machten sich auf den Weg nach Rolfshagen. Dort drehte sich ab 15 Uhr das Kinderkarussell mit kleinen Schiffen und am Häuschen von Rolfshagen Aktiv drängten sich die Menschen, um eines der Lose zu erstehen und einen tollen Tombolapreis zu gewinnen. Die Stimmung war gut, was bei der großen Auswahl an flüssigen und festen Leckereien kein Wunder war. Alle Rolfshagener Vereine hatten zum Gelingen des Marktes beigetragen. Die Feuerwehrleute belegten ihre beliebten Fischbrötchen und brachten sie unter die Marktbesucher, die Kirchengemeinde und der DRK-Ortsverein hatten in einem Zelt ein riesiges Kuchenbuffet aufgebaut und die fleißigen Helferinnen kochten unentwegt Kaffee nach und am Stand des Familienzentrums (FamZ) wurde Kesselgulasch über offenem Feuer erhitzt. "Mhh ... lecker", stellte ein kleines Mädchen fest und ließ sich gerne von Mama füttern. Die Rettungsschwimmer der DLRG boten Bratwurst und Pommes an, die SPD hatte wieder ihre beliebten gebrannten Mandeln dabei und außerdem Lebkuchenherzen mit netten Sprüchen. Lediglich die Schützen hatten ein schweres Los, denn kalte Getränke gingen bei dem Winterwetter eher wenig. Dagegen hatten die Damen der TuSG alle Hände voll zu tun, um Glühwein mit und ohne Schuss oder Punsch in die Becher der Wartenden zu füllen. Vegane Waffeln mit Bananengeschmack backten die Vorstandsmitglieder des Fördervereins des FamZ und die Herren der TuSG sorgten für leckere Kartoffelpuffer. Höhepunkt im Programm waren die Auftritte der verschiedenen Gruppen der "Milchschnitten" und die Tänze der "Skyscraper". Da die Kinder in Begleitung ihrer Eltern kamen, war der Platz zu der Zeit rappelvoll. Selbstverständlich blieben alle bis zur Bescherung durch den Nikolaus, der für jedes Kind eine bunte Tüte mitgebracht hatte. Mit weihnachtlichen Weisen der Bläser klang der gelungene Weihnachtsmarkt am Abend langsam aus. Foto: privat

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an