1. Der MTV Auhagen wird gleich zweimal gefordert

    Doppelspieltag für die Landesliga-Damen mit dem Derby gegen Großenheidorn

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    LANDKREIS (gr). Nach einem spielfreien Wochenende greifen die Schaumburger Handballmannschaften wieder an. Die HSG Schaumburg-Nord hat nach der Niederlage im Derby ein Heimspiel vor der Brust. Zu Gast ist am heutigen Sonnabend um 18 Uhr der TV Jahn Duderstadt. Der Gegner sollte für die HSG machbar sein, rangiert Duderstadt doch auf dem vorletzten Tabellenplatz. So könnten sich die Spieler und das Trainerteam mit einem Sieg aus dem Jahr 2017 verabschieden und in der Rückserie versuchen, die Mannschaften aus Großenheidorn und Vorsfelde von der Spitze zu verdrängen. Die Oberliga-Damen der HSG sind morgen beim MTV JV Peine gefordert. Das Gastspiel lässt sich relativ offen gestalten, beiden Teams sind noch nicht so recht in Fahrt gekommen und liegen auf den Rängen elf (Peine) und 13. Mit einem Sieg kann die HSG Schaumburg-Nord allerdings an den Peinern vorbeiziehen, sofern der VfL Wolfsburg verliert. Zuletzt haben beide Kontrahenten verloren. Die HSG Exten-Rinteln steht in der Landesliga Herren vor einer etws größeren Herausforderung: Heute geht es gegen den TV E. Sehnde. Sehnde steht aktuell auf dem sechsten Platz, die HSG musste zuletzt eine knappe Niederlage gegen Bothfeld hinnehmen und steht damit auf dem 13. Rang. Die Rollenverteilung dieser Partie ist damit klar. Nach dem ersten Saisonsieg und einer Punkteteilung in Hannover können die Landesliga-Damen des MTV Auhagen gegen den direkten Konkurrenten aus Empelde punkten. Mit einem Sieg können sich die Auhägerinnen auf den zehnten Tabellenrang verbessern. Das Spiel wurde am Freitag um 19.45 Uhr angepfiffen. Das Ergebnis stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest. Gleich am nächsten Tag müssen die Spielerinnen schon wieder das Spielfeld betreten: Die Damen des MTV erwarten die Damen des MTV Großenheidorn zum Derby in der Halle "Am Ziegenbach" um 15.40 Uhr. In der Regionsoberliga können die Herren vom VfL 1877 Stadthagen beim HV Barsinghausen II nach den nächsten Punkten greifen. Der HV belegt aktuell den sechsten Platz direkt hinter dem Schaumburger Konkurrenten HSG Schaumburg-Nord II. Anwurf ist heute um 17 Uhr. Leichteres Spiel dürfte da die Reserve der HSG Schaumburg-Nord haben. Die Zweitvertretung gastiert morgen um 13 Uhr bei der HSG Hannover-Badenstedt und kann mit einem Sieg auf den vierten Platz klettern, sofern der TSV Neustadt Punkte liegen lässt. Foto: privat

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an