1. Fahrsicherheitsgelände in Nienstädt eröffnet

    Anmeldungen für das Fahrtraining werden jetzt entgegen genommen / Sicherheit durch praktisches Erfahren lernen

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Schaumburger Wochenblatt | Impressum

    NIENSTÄDT (jh). Vertreter der Kreisverkehrswacht, der Polizei, des Sozialverbands und der Politik haben am Donnerstag feierlich das neue Fahrsicherheitsgelände eröffnet. Carsten Röbke, Geschäftsführer der Kreisverkehrswacht freut sich besonders über die weiße "Rutschbahn". "Dort ist das gleiche Material verwendet worden, wie bei den weißen Fahrbahnmarkierungen. Mit der Zugabe von Wasser können damit wunderbar Glatteisbedingungen simuliert werden", sagt Röbke. Das von der Verkehrswacht angemietete Gelände ist in weitem Umkreis die einzige Übungsfläche für Vollbremsungen, rückwärts Einparken und Co. Ursula Müller-Krahtz, Vorsitzende der Kreisverkehrswacht verkündet: "Anmeldungen für das Fahricherheitstraining werden ab jetzt unter 05721/703191 entgegen genommen." Das Training findet immer an den Vormittagen der Wochenenden statt und kostet 95 Euro pro Person mit eigenem PKW. Es wird auch ein spezielles Mobilitätstraining für Senioren geben, in dem Kenntnisse aufgefrischt oder auch Neues aus der heutigen Verkehrswelt dazu gelernt werden kann. Landrat und Schirmherr der Kreisverkehrswacht Jörg Farr beglückwünscht alle Beteiligten zu dem neuen Übungsplatz. "Ich denke, hier ist etwas Gutes für die Sicherheit der Schaumburger Bürger entstanden. Einige Dinge kann man eben nur durch praktisches Erfahren lernen."(Foto: jh)

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an