1. Grimms 200-jähriges Erbe

    ein festliches Füllhorn zum Sagen-Jubiläum Zentrale Auftaktveranstaltung in der Rattenfängerstadt Hameln

    Dieser Eintrag wird bereitsgestellt durch Marktplatz Schaumburg | Impressum

    Nach dem stark beachteten Jubiläum der Herausgabe der ersten Sammlung „Kinder- und
    Hausmärchen“ feiern jetzt die mehr als 500 von den Grimms gesammelten Sagen ihr 200-
    jähriges Jubiläum – verteilt über drei Jahre. Der Verein „Deutsche Märchenstraße“ mit Sitz in
    Kassel hat als Ort für das festliche Auftaktwochenende 2016 die Rattenfängerstadt Hameln
    auserkoren. Es gibt eine gemeinsame Veranstaltung am 25. - 26. Juni und Hameln wird –
    zumindest in 2016 – mit seinem weltbekannten Rattenfänger als „Sagenhauptstadt“ fungieren.

    Bei einer Pressekonferenz in den Räumen der Deister- und Weserzeitung stellten die
    „Deutsche Märchenstraße“, vertreten durch den Geschäftsführer Benjamin Schäfer, und die
    Hameln Marketing und Tourismus GmbH, vertreten durch den Geschäftsführer Harald
    Wanger, gemeinsam mit zahlreich erschienenen Projektpartnern den Hintergrund und das
    Programm zur zentralen Auftaktveranstaltung vor. An der Ausgestaltung des Wochenendes
    und des Jubiläums planen und beteiligen sich Partner mit ganz unterschiedlichen Beiträgen.
    Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil ist Schirmherr des Jubiläums. Für 2017 soll
    der Jubiläumsreigen einen Höhepunkt in der Grimm-Heimat NordHessen finden, unter der
    Schirmherrschaft des hessischen Ministerpräsidenten.

    Benjamin Schäfer: „Unser Anliegen ist es, den reichen Schatz an Sagen und Geschichten
    entlang der Deutschen Märchenstraße gemeinsam zu heben, um ihn zu bewahren und
    großen und kleinen Menschen aus nah und fern zu präsentieren – in vielfältigen und
    verlockenden Angeboten von wissenschaftlichen Vorträgen und Erzählabenden, über
    Mondscheinführungen bis zu Rollenspielen.“ Für das Grimm-Sagenjubiläum wurde eigens
    von der Agentur boy/Kiel ein Key Visual erarbeitet, das alle Projektteilnehmer verwenden
    können und Wiedererkennung schaffen soll. Benjamin Schäfer und Harald Wanger
    bedankten sich für die breite Beteiligung von Projektpartnern und Sponsoren:

    Märchenfiguren entlang der Märchenstraße, Theater- und Musical-Produktionen aus dem
    Weserbergland, Museen mit Sonderausstellungen, Stadtarchive, Kunst- und Kulturanbieter,
    touristische Destinationen mit wanderbaren Angeboten, ein neuer Bildband, ein Musikvideo,
    Sondermünze, ein Füllhorn kreativer Beiträge ist entstanden und noch zu erwarten. Da das
    Jubiläum bis 2018 andauert, können weitere Partner/Aktivitäten auch zu einem späteren
    Zeitpunkt noch auf den „Jubiläums-Zug“ der Deutschen Märchenstraße aufspringen.

    Zum Jubiläum schlägt am 25. und 26. Juni 2016 Hameln zunächst mit sagenhaftem
    Programm auf:

    Samstag 25. Juni: Kostenlose Erlebnisführungen, Rattenfänger-Freilichtspiel gespielt von
    Gästen aus Sirvintos/Litauen, Darsteller vom „Brüder Grimm Festival Kassel“ liefern Einlagen,
    die beliebten Weserbergland-Musicals „RATS“ und „Münchhausen“ wirbeln über die Bühne
    und musikalisch setzt die Hamelner Band „Pipers Wage“ live Akzente. Die Legenden „Robin
    Hood“ aus Nottingham/England und Wilhelm Tell aus der Schweiz kommen, Märchen- und
    Sagenfiguren treffen sich zum „Mashup“ und „Herkules“ aus Kassel setzt als besonderer
    Gast ein monumentales Zeichen.

    Sonntag 26. Juni: Der Sonntag wird mit einem Sagengottesdienst in der Marktkirche
    gestartet, im Anschluss um 12:00 Uhr feiert die Rattenfänger-Gruppe ihr 60-jähjriges
    Bühnenjubiläum und präsentiert ihr Theaterstück um Wortbruch und Rache. Danach
    übernehmen sagenhaft starke Kerle mit spannenden Aktionen das Geschehen der Stadt.

    Mehr zu den Aktivitäten unter: www.deutsche-märchenstraße.de
    und www.grimm-jubiläum.com  Ein Flyer liegt Anfang Frühling vor.

  2. Kommentare

    Bitte melden Sie sich an